Im Vertrieb ist Flight Planner 6. Flight Planner 5 Kunden können die Version als Update für 69 € über die bekannten Bezugsquellen bestellen.

 

What’s new: Neuerungen in Version 6:

Nachfolgend eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Neuerungen, die vollständige Dokumentation finden Sie im Online Handbuch der Version 6:

 

Webcams

Im neuen Fenster Webcams werden bei bestehender Internetverbindung für den angezeigten Kartenausschnitt bzw. die geplante Route Webcams angezeigt, mit denen Sie sich schnell über die aktuelle Wettersituation für Ihre geplante Route informieren können.

Der Flight Planner lädt die Informationen über die verfügbaren Webcams von einem Verzeichnisserver von ifos. Diese Daten werden von ifos kontinuierlich gepflegt und erweitert.

 

Gafor Vorhersage

Die Gafor-Gebiete werden auf der Karte entsprechend der Vorhersage eingefärbt, so dass Sie jederzeit einen schnellen Überblick über die Wetterlage erhalten. Optional werden nur die für eine Route relevanten Gebiete angezeigt. Ab 2016 auch mit Vorhersagen für die GAFOR-Gebiete in Frankreich sowie streckenbezogenen GAFOR-Vorhersagen für die Schweiz, Österreich, Slowenien und Kroatien

Niederschlagsradar auf der ICAO Karte - ab 2016 auch mit Blitzdaten

Aktuelle Radarbilder können über den Internetdienst des DWD abgerufen und im Flight Planner auf der ICAO Karte als Einzelbild dargestellt oder als Radar-Loop abgespielt werden:
 

Eine geplante Flugroute kann so unmittelbar mit dem aktuellen Niederschlagsbild überlagert und auf ihre Durchführbarkeit geprüft werden.

Ab 2016 werden zusätzlich georeferenzierte Blitzdaten des DWD der letzten 15 Minuten im zugehörigen Radar-Overlay angezeigt. Die Blitzdaten korrelieren sehr gut zum Radarbild und lassen eine Einschätzung der Entwicklung von Frontalen- oder Wärme-Gewittern zu, individuelle Zellen heben sich deutlich aus dem Radarbild heraus.

Mit freundlicher Unterstützung des Deutschen Wetterdienstes DWD

 

Wind- und Niederschlagsvorhersage

Die Funktionen der Wettervorhersage (GAFOR, METAR, RADAR) wurden um Vorhersagen für Wind und Niederschlag ergänzt. Die Daten stammen vom GFS Modell (Global Forecast System) der amerikanischen Wetterbehörde NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration) und können kostenfrei abgerufen werden.

Die Vorhersagen sind für 3 Tage in Intervallen von 3 Stunden verfügbar. Die Windfelder werden in einer dynamischen Auflösung angezeigt und sind für verschiedene Höhen abrufbar

 

Airspace Use Plans

Als erste Flugplanungssoftware überhaupt integriert der Flight Planner seit April 2016 den "Airspace Use Plan" (AUP) der Deutschen militärischen Flugsicherung.

Im NOTAM-Briefing wird die jeweils für den Folgetag publizierte beabsichtigte Nutzung von Restricted- und Danger-Areas angezeigt. Diese Informationen konkretisieren die in der AIP angegebenen generellen Nutzungszeiträume und Höhenbänder wesentlich detaillierter und sind ein wichtiges zusätzliches Planungswerkzeug.

 

Tripkit Assistent und PDF-Tripkit

Erstellen Sie Ihre Unterlagen - Flightlogs, Strecken- und Anflugkarten, Weight & Balance sowie Wetter- und NOTAM-Briefing - als PDF zum Mitnehmen als Ausdruck oder digital auf Tablet oder Smartphone. Für iPad oder iPhone auch als Tripkit 2GO.

 

Update Manager

Mit dem Flight Planner Update Manager können Sie ganz bequem Ihre Flight Planner Kartenlizenzen verwalten:
Neue Produkte hinzufügen, veraltete Nummern entfernen. Sie sehen, wann Sie das letzte Update durchgeführt haben und wie lange Ihr Abonnement der Sichtanflugkarten läuft. So bleiben Ihre Karten, Datenbank und Luftraumdaten über Internet immer auf dem aktuellen Stand. Auch künftige Software-Aktualisierungen werden Ihnen unmittelbar im Update Manager angezeigt und können dort direkt ausgeführt werden. 

 

 

Menü und Werkzeugleiste

Die Menü- und Werkzeugleisten wurden neu gestaltet. Dabei wurde die prinzipiell die Anordnung aus der Vorversion übernommen.

 

Neu ist z.B. Werkzeugleiste „Overlay“, mit dieser können Sie jetzt direkt die verschiedenen Overlays über der Karte an- und ausschalten, ohne in die entsprechenden Fenster (Wetter, Notam, etc.) wechseln zu müssen.

 

Google Earth Erweiterungen

Mit der erweiterten Schnittstelle zu Google Earth haben Sie die Möglichkeit, geplante Routen und geflogene Tracks in dem 3-D Modell von Google Earth darzustellen. Flight Planner überlagert die Standard Google Earth Darstellung dabei mit den luftfahrtspezifischen Informationen aus dem Flight Planner. Erweitert wurde die bestehende Darstellung jetzt um die neuen Elemente Windprofil, Webcams und Wetter (GAFOR und RADAR-Overlay). Neu ist auch die 3-D Animation der Flugwege und Routen.

 

Kompatibilität zu Windows Vista, Windows 7,  8 und 10

Die erweiterte bzw. geänderte Rechteverwaltung der neuen Windows Betriebssysteme hatte bereits bei der Version 5.6 verschiedene Anpassungen des Flight Planner notwendig gemacht. Der Flight Planner 6 kann jetzt auch von einem Benutzer ohne Administrator Rechte (Standardbenutzer) benutzt werden. Nur zur Installation von Daten und Karten benötigen Sie Administrator Rechte.